1970

Als weitere Guggenmuusig wurden am 16. Juni 1970 die Bebbi-Stompers in die IG aufgenommen.

 

1972

Die silberne Zugsplakette war bis 1971 den Guggemuusigen verwehrt geblieben. Ab 1972 erhielten alle IG-Musiken die Plakette.

 

1974

In einem Brief des IG-Obmannes Carl Stortz vom 30. September 1974 an das Polizeidepartement, stand folgendes: Wir machen Ihnen die höfliche Mitteilung, dass wir uns am 4. Oktober 1974, um 19.50 Uhr, auf der Klagemauer am Seibi für das 1. Basler Clocharen-Treffen besammeln, wo wir auch sofort einen ersten Apéro einnehmen. Um etwa 20.30 Uhr marschieren wir geschlossen über den Seibi durch die Steinenvorstadt Richtung Milchbar-Heuwaage, wo der zweite Apéro eingenommen wird. Diese Mitteilungen mache ich Ihnen lediglich darum, damit Ihre Patrouillen nicht auf die Idee kommen, es seien irgendwo etwa 200 Vollidioten ausgebrochen.

 

1975

Die Gugge-IG wurde in diesem Jahr an die Frauenfachschule engagiert. Weiter stand ein Auftritt bei einer Abendveranstaltung der Aktion «Denk an mich» auf dem Programm.

 

1976

An der Fasnacht 1976 jubilierte die IG in den hellsten Tönen. 25 Jahre IG galt es zu feiern. Am Dienstagabend veranstaltete die Gugge-IG einen phänomenalen Sternmarsch, bei dem die Präsentation einzelner Guggen nicht zu kurz kam. Vor dem Seibi-Auftritt gab es noch ein gemeinsames Nachtessen für sämtliche IG-Guggen, denn so einen runden Geburtstag wollte man schliesslich auch gebührend feiern. Kurz vor der Fasnacht 1976 löste sich die Guggemuusig Schalmaie-Harmonie auf. Nach 18jähriger Amtszeit als IG-Obmann übergab Carl Stortz sein Amt an Rolf Jenni von der Negro-Rhygass und wurde verdienstvollerweise zum Ehrenmitglied ernannt. Am 25. Mai gaben die Fuege-Fäger und Bebbi-Stompers den Austritt aus der IG.

 

1977

Das Restaurant «Atlantis» fragte die Gugge-IG an, ob man gewillt sei, an einem «Grand Prix de la Guggemuusig» mit Wanderpreis teilzunehmen. Die IG lehnte mit grosser Mehrheit ab. An der Fasnacht führte man einen Wettbewerb durch. Das originellste Instrument wurde prämiert. Am 3. Mai trat die Guggemuusig Wikinger der IG bei.

 

1978

Am 10./11. Juni hatte die Gugge-IG das Patronat des Clique-Grümpeli übernommen.

 

1979

musste die IG ihr Konzert für einmal von der Kohlenbergtreppe aus geben.

 

1950er     1960er     1970er     1980er     1990er     2000er     2010er

Chornik Home

Patrick Müller (IG-Obmann)

Mail

Anregungen, Fragen zur HP? (Webmaster)

Mail